Termine

17.10.2018 – 18.10.2018  [ 6. Netzwerktreffen Bildungsmonitoring ] „Wissen, was zählt! - Aufbau und Weiterentwicklung eines Bildungsmonitorings“  |  Bad Belzig

6. Netzwerktreffen Bildungsmonitoring

„Wissen, was zählt! - Aufbau und Weiterentwicklung eines Bildungsmonitorings“
17.10.2018 - 18.10.2018
Paulinen Hof Seminarhotel
Kuhlowitzer Dorfstraße 1
14806 Bad Belzig

Am 17. und 18. Oktober 2018 findet das 6. Treffen des Netzwerks „Wissen, was zählt! - Aufbau und Weiterentwicklung eines Bildungsmonitorings“ im Paulinen Hof Seminarhotel statt. Im Mittelpunkt des 6. Treffens stehen die Themen non-formale Bildung, informelles Lernen und allgemeine Weiterbildung. Gemeinsam werden wir Analysemöglichkeiten der Themen im Rahmen eines kommunalen Bildungsmonitorings kennenlernen und Ansätze aus erfahrenen Städten und Landkreisen diskutieren.

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Bildungsmonitorer/innen und Bildungsmanager/innen aus Landkreisen und kreisfreien Städten in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich. Die Veranstaltung ist ausgebucht.
14.11.2018  [ 5. Plattform Integration ] „Integration Neuzugewanderter in Bildung - Zugänge zu Daten und ihre Nutzung“

5. Plattform Integration

„Integration Neuzugewanderter in Bildung: Zugänge zu Daten und ihre Nutzung“
14.11.2018, 10:00 - 16:30 Uhr
Tagungshaus BlauArt
Werderscher Damm 8
14471 Potsdam

Am 14.11.2018 findet die 5. Plattform Integration in Potsdam statt. Bei dieser Veranstaltung steht die Frage, wie die Arbeit mit Daten zu Themen der Integration Neuzugewanderter in Bildung gestaltet werden kann, im Zentrum. Dazu werden konzeptionelle Überlegungen und praktische Arbeitsschritte vorgestellt, die den Teilnehmenden helfen sollen, Ihre kommunalen Fragestellungen in diesem Themenbereich auf der Grundlage relevanter Datenbestände zu beantworten. Frau Hoßmann-Büttner vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg wird einen Überblick zu den Datenbeständen der amtlichen Statistik geben und für Fragen der Teilnehmenden zur Verfügung stehen. Anhand eines kommunalen Praxisbeispiels wird aufgezeigt, wie datengestützte Informationen in einer Veröffentlichung zusammengestellt werden können.

Die Veranstaltung richtet sich an die kommunalen Bildungskoordinatorinnen und -koordinatoren im Land Brandenburg. Die für das kommunale Bildungsmonitoring zuständigen Fachkräfte sind ebenfalls herzlich eingeladen, teilzunehmen.

Bitte melden Sie sich möglichst bis zum 19.10.2018 über unser Online-Formular an.

Anmeldung
23.11.2018  [ Spitzengespräch ] „Bildungslandschaft digital – Instrumente und Strategien für die kommunale Steuerung“

Spitzengespräch zum Kommunalen Bildungsmanagement

„Bildungslandschaft digital – Instrumente und Strategien für die kommunale Steuerung“
23.11.2018, 10:00 - 15:00 Uhr
Hotel Schloss Neuhardenberg
Schinkelplatz
15320 Neuhardenberg

Ob Kita, Schule, berufliche Bildung oder Weiterbildung – die Digitalisierung der Gesellschaft führt zu Veränderungen in den Bildungseinrichtungen in den Kommunen. Die Nutzung von digitalen Medien in der Bildung bringt nicht nur Fragen der technischen Ausstattung mit sich. Sie stellt die pädagogischen Anwendungskonzepte des Lebenslangen Lernens, die Maßnahmen zur Erhöhung der Chancengerechtigkeit und Teilhabe sowie die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit der Regionen auf den Prüfstand.

Kommunen spielen eine wichtige Rolle bei der Ausgestaltung des digitalen Wandels vor Ort. Doch welche Handlungsspielräume ergeben sich für Landkreise und kreisfreie Städte im Bildungsbereich? Welche Formate der strategischen Planung sind hilfreich? Und wie können Kooperationen Entscheidungsprozesse sinnvoll unterstützen?

Diese und weitere Fragen möchte die Transferagentur Brandenburg am 23. November 2018 mit Landrät/innen, Oberbürgermeister/innen und Dezernent/innen aus Brandenburger Kommunen diskutieren. Eingeladen sind ferner die verantwortlichen Leitungskräfte der Kommunen für die Programme der Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement. Impulse aus der Wissenschaft und Beispiele guter Praxis aus anderen Bundesländern werden zum Austausch anregen.

Im Programm u.a.:
  • Impuls „Kommunale Handlungsspielräume bei der Digitalisierung der Bildungslandschaft“ | Prof. Dr. Rudolf Kammerl, Leiter des Instituts für Lern-Innovation an der Universität Erlangen-Nürnberg
  • Praxisbeispiel „Entwicklung einer digitalen Infrastruktur durch Kooperation von Ebenen und Institutionen“ | Burkhard Pöhler, Leiter Lernstatt Paderborn, Stadt Paderborn, Haupt- und Personalamt
Bitte melden Sie sich möglichst bis zum 15.10.2018 über unser Online-Formular an.

Anmeldung