2. Spitzengespräch zum Kommunalen Bildungsmanagement

„Bildungsorte im Wandel Kommunale Gestaltungsräume für Bildung, Kultur und Kommunikation

10.05.2019, 10-15 Uhr
Schloss Neuhardenberg
Schinkelplatz
15320 Neuhardenberg
www.schlossneuhardenberg.de

 

zur Anmeldung

 

Thema

Auf den ersten Blick erscheint es widersprüchlich: Obwohl durch die Digitalisierung Bildung unabhängig von Ort und Zeit überall stattfinden kann, wächst in den Kommunen der Bedarf nach lokalen Bezugspunkten. Immer mehr Menschen suchen Möglichkeiten, sich außerhalb ihrer Wohnräume und Arbeitsorte zu informieren, sich zu begegnen und zu engagieren.

Kommunen können als Träger von Bibliotheken, Volkshochschulen, Kultur- und Medienzentren diese scheinbar widersprüchlichen Entwicklungen zusammenführen. Mit innovativen Gestaltungsideen lassen sich lokale Anker in der Region ausbauen und zentrale Bausteine für eine zeitgemäße Bildungsinfrastruktur schaffen.

Mit unserem zweiten Spitzengespräch im historischen Schloss Neuhardenberg möchten wir Konzepte und praktische Beispiele zukunftsweisender Bildungs- und Begegnungsorte in kommunaler Trägerschaft vorstellen. Aus Sicht des kommunalen Bildungsmanagements greifen wir die Frage auf, wie die Verbindung von Lernorten mit niederschwelligen Begegnungsräumen gelingen und wie dabei auf Bestehendes aufgebaut werden kann. Schließlich möchten wir im Gespräch die Frage der notwendigen Ressourcen für die Realisierung gemeinsam erörtern.


Impulse

  • „Bildung räumlich gestalten – Strategien einer bildungsorientieren Kommunalentwicklung“
    Prof. Dr. Richard Stang, Professor für Medienwissenschaft, Medienpädagogik, Lernwelten, Hochschule der Medien Stuttgart
  • „Das Zentrum für Information und Bildung (zib) als integrierter kommunaler Bildungs- und Lernort. Ein Beispiel aus der Praxis“
    Rita Weißenberg, Bereichsleiterin Weiter- und Fortbildung, Bibliothek, Kreisstadt Unna

 

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Landrät/innen, Oberbürgermeister/innen und Dezernent/innen aus Brandenburger Kommunen. Eingeladen sind ferner die verantwortlichen Leitungskräfte der Kommunen für die Programme der Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement.

 

Wir bitten um Anmeldung bis 01.04.2019.