09. - 11. Juni 2020

 

Fortbildungsreihe „Strukturen für die Zukunft”

Modul 4: „Bildung als Thema setzen. Gremien überzeugen. Den öffentlichen Diskurs führen.“

 

Strategien und Maßnahmen der Kommunikation stehen im Mittelpunkt des 4. Moduls unserer Fortbildungsreihe. Im kommunalen Bildungsmanagement dreht sich fast alles um Kommunikation: sei es die Kommunikation zur Beteiligung von Akteur*innen, sei es die Überzeugung von Entscheidungsträger*innen oder die Vermittlung von Ergebnissen des Bildungsmonitorings. Aktuell kommt hinzu, dass für viele Förderprojekte die Verstetigung von der erfolgreichen Kommunikation der eigenen Leistungen abhängt. Die aktuelle Corona-Pandemie macht noch zusätzlich deutlich, wie schwierig es sein kann, Aufmerksamkeit für Themen des kommunalen Bildungsmanagements zu erreichen, wenn eine Krise die Medien und das Verwaltungshandeln dominieren.

 

Als Referenten konnten wir für die Fortbildung gewinnen:

  • Achim Kühne-Henrichs, Kommunikationsberater und Bildungsexperte. Inhaber der Agentur „Querverbindungen - Agentur für Bildung und Kommunikation GmbH“ aus Berlin. Er verfügt über langjährige Erfahrungen als Dozent und Kommunikationstrainer in der kommunalen Erwachsenenbildung. www.querverbindungen.de
  • Torsten Haß, Leiter der Erfurter Volkshochschule, Vertreter der „Bildungsstadt Erfurt“ als Leiter der Stabsstelle beim Erfurter Oberbürgermeister. www.torsten-hass-erfurt.de

 

Online-Seminar statt Präsenzveranstaltung

Auf Grund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus findet dieses Modul der Fortbildungsreihe als Online-Seminar statt und erstreckt sich auf drei Vormittage. Das Seminar wird viele Elemente der Interaktion zwischen Referenten und Teilnehmenden enthalten. Ebenso wird Zeit und Raum für den informellen Austausch unter den Teilnehmenden sein. Wir möchten damit die Qualität unserer Präsenzveranstaltungen so gut es geht in das digitale Medium übertragen.

 

Unsere Fortbildungsmodule sind ursprünglich als zweitägige Veranstaltungen konzipiert. Auf Grund des Wechsels in das Online-Format, haben wir dieses Modul nun auf drei halbe Tage verteilt. Wir möchten pro Tag nicht mehr als 3,5 Stunden Seminarzeit anbieten, denn Aufmerksamkeit und Konzentration sind in der Online-Kommunikation in der Regel schneller erschöpft als in der persönlichen Begegnung.

 

Technische Voraussetzungen

Es wird ein Computer mit Kamera und Mikrofon sowie ein aktueller Internetbrowser benötigt. Zur Teilnahme muss keine Software installiert und es müssen keine Dateien heruntergeladen werden. Ein Headset ist empfehlenswert: es ermöglicht ein entspannteres Zuhören und Sprechen und vermeidet Rückkopplungen.

 

Nach Anmeldung erhalten Sie nähere Angaben zur verwendeten Online-Konferenz-Technik. Einige Tage vor der Veranstaltung wird es einen gemeinsamen Technik-Check geben sowie eine Einführung in die Bedienung der Seminar-Funktionen (Chat, Wortmeldungen, Gruppenarbeit etc.). Sollten Sie unsicher sein, ob die technischen Voraussetzungen auf Ihrer Seite erfüllbar sind, können Sie sich trotzdem anmelden. Wir werden uns bemühen, technische Fragen mit allen Angemeldeten vorab zu klären.

 

Die Fortbildungsreihe

Die Fortbildungsreihe bietet Ihnen praxisorientierte Unterstützung, die Prozesse des DKBM in nachhaltige Strukturen der kommunalen Praxis zu überführen und einen Fortbestand der begonnenen Arbeit abzusichern. Dabei arbeiten die Teilnehmenden entlang der eigenen Fragestellungen.

 

Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte und Projektleitungen in den BMBF-Förderprogrammen „Bildung Integriert“ und „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“. Teilnahmevoraussetzung ist eine Zielvereinbarung mit der Transferagentur Brandenburg. Pro Kommune können bis zu zwei Personen teilnehmen. Falls die verfügbaren Kapazitäten überschritten werden, entscheidet die Reihenfolge der Anmeldung. Teilnahmegebühren fallen nicht an.

Wann?

09., 10. und 11. Juni 2020
jeweils 9:00 - 12:30 Uhr

Wie?

Online-Seminar

Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung bis spätestens zum 29. Mai 2020.

 

Weiterlesen